Katholische Dogmatik: Für Studium und Praxis der Theologie

Nunmehr liegt das in viele Sprachen bersetzte Standardwerk der Theologie in einer durchgesehenen und mit einem neuen Vorwort versehenen 10 Auflage vor Gerhard Kardinal M ller f hrt in seinem Lehrbuch die zw lf Traktate der Dogmatik zu einer Einheit zusammen Der Autor verkn pft die speziellen Elemente der traditionellen Dogmatik mit der Fragestellung einer Vermittlung des Glaubens und seiner Inhalte in der modernen Welt und weist damit die wechselseitigen Abh ngigkeiten und Erg nzungen auf, die zu einer Perspektivenerweiterung des gesamten Faches f hren Dies geschieht in einer Sprache, die Studierende, Lehrende und an der Theologie Interessierte einl dt, sich ansprechen zu lassen von den Inhalten des katholischen Glaubens.
Katholische Dogmatik F r Studium und Praxis der Theologie Nunmehr liegt das in viele Sprachen bersetzte Standardwerk der Theologie in einer durchgesehenen und mit einem neuen Vorwort versehenen Auflage vor Gerhard Kardinal M ller f hrt in seinem Lehrbuch

  • Title: Katholische Dogmatik: Für Studium und Praxis der Theologie
  • Author: Gerhard Ludwig Müller
  • ISBN: 3451349795
  • Page: 362
  • Format:
  • 1 thought on “Katholische Dogmatik: Für Studium und Praxis der Theologie”

    1. Dieses Buch ist hervorragend. Kurienkardinal Gerhard Müller gelingt eine themenbezogen strukturierte, alle Gebiete des katholischen Glaubens umfassende kompakte Darstellung. Sie ist sowohl wissenschaftlich präzise als auch allgemeinverständlich - die Bibel in der Nähe sollte allerdings nicht fehlen. Für jeden Interessierten, aber vor allem für jeden seinen christkatholischen Glauben Auffrischungswilligen eine gr0ße Bereicherung!

    2. Man braucht nicht viel zu sagen: Einfach DAS Standardwerk für Theologinnen und Theologen aller Berufsgruppen. Natürlich nicht nur für Dogmatiker und Sakramententheologen ein Muss. Auch der Philosoph (Religionsphilosoph) bzw. ein Vertreter jeder (!) theologischen Disziplin, sei es Kirchengeschichte (Dogmengeschichte) oder Sozialethik man wird immer fündig. Für mich interessant ist auch die allgemeine Dogmengeschichte und die Bezüge zu den Kirchenvätern und -schriftstellern.Auch ein Plus: [...]

    3. Ein Gesamtschau der Lehre der Katholischen Lehre zu verfassen ist ein ehrgeiziges Projekt, dem Müller allerdings gerecht wird. Bei etwas Vorbildung hinsichtlich der Begriffe und "Architektur" der katholischen Dogmatik ist es auch für den Laien verständlich. Seinen Platz im Bücherregal ist in v.a. in seiner Funktion als Nachschlagewerk zu Einzelaspiekten der Glaubenslehre berechtigt (Wie war das noch mit der Erbsündenlehre? Wie wird der Begriff homousius in der Christologie entwickelt? etc), [...]

    4. Ich kenne kaum ein anderes Fachbuch in der katholischen Dogmatik, wo auf mehr wie 700 Seiten alle wichtigen Traktate der DOgmatik verfasst sind.Es ist für jeden Theologiestudenten eigentlich ein ,,muss" dieses Buch zu kaufen. Ich habe sämtliche Prüfungen bestanden nach intensiven lesen dieses Buches. Natürlich gibt es auch andere gute Fachbücher der Dogmatik,aber die sind meist in mehreren Bänden zu bekommen.Jetzt Erzbischof Müller hat für mich ein sehr gutes übersichtliches Buch verfas [...]

    5. Didaktisch klug sind vor allem die Einzeltraktate aufgebaut: Sie alle folgen, wo nicht inhaltliche Gründe dem entgegenstehen, einer festen Gliederung: Zunächst (I.) wird ein Aufriss der aktuellen Problemstellung der Thematik gegeben. Dann (II.) folgt die Darstellung der biblischen Grundlagen, (III.) die der (dogmen-)geschichtlichen Entwicklung. Die systematische Darstellung (IV.) schließt die jeweiligen Traktate ab.Auffällig ist dabei der große Raum, den die Darstellung der Theologiegeschic [...]

    6. Prof. Dr. Müller ist inzwischen ein wichtiger und auch als "konservativ" geltender Bischof in der Bundesrepublik Deutschland.Klarer gegliedert und übersichtlicher für das Studium der katholischen Dogmatik ist aber mit Sicherheit der "Grundriß der Dogmatik" von Dr. Ludwig Ott, der in seiner klaren systematischen Gliederung und Auflistung eigentlich unentbehrlich für jeden rechtgläubigen römisch-katholischen Dogmatiker sein sollte.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *