Gravitationswellen: Geschichte einer Jahrhundertentdeckung (Beck'sche Reihe, Band 2879)

Der Physik Nobelpreis 2017 f r die Entdecker der Gravitationswellen ist der Erfolg von mehr als tausend Forschern, denen gemeinsam dieser Nachweis gelang Der Physiker Hartmut Grote vom deutschen Gravitationswellendetektor GEO600 war an der Jahrhundertentdeckung beteiligt und erz hlt ihre Geschichte aus erster Hand Gravitationswellen werden von allen beschleunigten K rpern produziert, bei der Explosion von Sternen oder beim Verschmelzen zweier schwarzer L cher genauso wie beim Start eines Autos Unfassbar winzig, stauchen und strecken sie den Raum Nun k nnen wir sie nutzen, um unabh ngig von Licht das Universum zu erforschen Ein neues Zeitalter der Astronomie hat begonnen.
Gravitationswellen Geschichte einer Jahrhundertentdeckung Beck sche Reihe Band Der Physik Nobelpreis f r die Entdecker der Gravitationswellen ist der Erfolg von mehr als tausend Forschern denen gemeinsam dieser Nachweis gelang Der Physiker Hartmut Grote vom deutschen Gravi

  • Title: Gravitationswellen: Geschichte einer Jahrhundertentdeckung (Beck'sche Reihe, Band 2879)
  • Author: Hartmut Grote
  • ISBN: 3406719414
  • Page: 239
  • Format:
  • Relativittstheorie Raum und Zeit erscheinen in den Grundgleichungen der Relativittstheorie formal fast gleichwertig nebeneinander und lassen sich daher zu einer vierdimensionalen Raumzeit vereinigen. Pulsar Nach einer Supernova eines massereichen Sterns bleibt in einem heien, ionisierten Gasnebel ein Neutronenstern zurck Der Neutronenstern besteht aus einem Teil der Materie des ursprnglichen Sterns , bis Sonnenmassen auf kleinstem Raum Durchmesser um Kilometer. Das globale HAARP Netzwerk Die neue Dimension des HAARP war ursprnglich nur die Abkrzung fr High Frequency Active Aurora Research Program, ein Forschungsprojekt, das die gleichnamige berhmte Antennenanlage in Gakona, Alaska nutzt. Farbige Ringe sind Alarmzeichen wissenschaft Rechtzeitig erkannt, lt sich die Krankheit mit Medikamenten verzgern, die den Abflu des Kammerwassers frdern oder seine Produktion drosseln. Mensch derStandard Wissenschaft Seit einer Woche fehlt jede Spur von He Jiankui Festgenommen oder nur untergetaucht Fr Peking ist der Wissenschafter ein groes rgernis Astronomie Homepage von Wolfgang Steinicke Deep Sky Objekte Kataloge, Geschichte, visuelle Beobachtung Kosmologie Theoretische Physik Stand Dezember Hinweis zum Datenschutz Auf diesen Webseiten werden keinerlei persnliche Daten erhoben. Technik derStandard Wissenschaft Die Welt der Technik Innovationen im und fr unseren unmittelbaren Lebensbereich ebenso wie in der High Tech, Berichte ber unterschiedlichste Gertschaften vom Mokka Lffel bis zum L Lexikon der Fernerkundung Lab Farbmodell bis Lunar Lab Farbmodell Engl Lab colour model das Farbsystem CIE L a b vereinfacht als Lab bezeichnet beschreibt die dem menschlichen Auge sichtbaren Farben unabhngig von technischen Einrichtungen wie Monitoren und Druckern durch einen eindeutigen Wert. r krell Physik zum Seitenanfang zum Seitenende Physik Wettbewerbe Jhrlich finden internationale Physik Olympiaden statt In mehreren Runde knnen sich Schlerinnen und Schler qualifizieren, bis die maximal Besten einer jeden Nation an der letzten, internationalen Runde teilnehmen knnen. Deutschlandfunk Wissenschaft im Brennpunkt Folgen des Hitzesommers Bume auf Dit In guten Jahren wachsen die Kiefern im Britzer Wald ber zwei Millimeter im Durchmesser Doch wenn der Regen lnger ausbleibt, gehen die Bume auf Dit.

    1 thought on “Gravitationswellen: Geschichte einer Jahrhundertentdeckung (Beck'sche Reihe, Band 2879)”

    1. Bereits vor mehr als einhundert Jahren postulierte Albert Einstein das Vorhandensein von Gravitationswellen. Er begründete dies auf Basis seiner Allgemeinen Relativitätstheorie. Lange war er sich jedoch selbst nicht sicher ob sie tatsächlich existieren – im Buch wird dies bereits an der Überschrift des ersten Kapitels deutlich – „Es gibt sie, es gibt sie nicht, es gibt sie“14. September 2015 – es gibt sieNachdem vor mittlerweile über 50 Jahren intensiv an der Erforschung des Phän [...]

    2. Dr. Hartmut Grote, Physiker an der Uni in Cardiff, erklärt dem interessierten Laien ein Phänomen, an dem sich tausende von Wissenschaftlern beinahe die Zähne ausgebissen haben: Die Gravitationswellen.In sieben Kapiteln versucht Dr. Grote die Schwierigkeiten der Kapazunder von Newton bis Einstein eine, mittels mathematischen Berechnungen gefundene Theorie, zu beweisen, darzustellen.Selbst Albert Einstein war sich nicht sicher, ob die Gravitationswellen wirklich existieren. Deshalb sind die bei [...]

    3. Prof. Dr. Hartmut Grote liefert einen hautnahen und sehr leserlichen Blick auf die Geschichte einer Jahrhundertentdeckung: Die Entdeckung, besser die direkte - oder meinetwegen auch indirekte - Messung von Gravitationswellen. Die wissenschaftlichen und technischen Erfordernisse eines derartigen messtechnischen Nachweises spielen sich am Randes des heute Machbaren ab und haben sicher eine Tür zu völlig neuen Erkenntnissen aufgestoßen. Die Tür ist offen – mag man jubeln.Dem Autor gelingt es [...]

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *