Shakespeares Mädchen und Frauen

Heinrich Heine 1797 1856 war ein deutscher Dichter der Romantik, doch zugleich auch Essayist, Journalist und Satiriker Kein anderer deutscher Lyriker wurde so oft bersetzt wie Heine Er machte die Alltagssprache lyrikfhig und erhob den Reisebericht zu einer neuen Kunstform Sein Stil machte ihn auch im englischsprachigen Raum sehr beliebt In diesem Band beschreibt er in seiner typisch eleganten Leichtigkeit die diversen Frauenfiguren in Shakespeare s Dramen, Tragdien und Komdien.
Shakespeares M dchen und Frauen Heinrich Heine war ein deutscher Dichter der Romantik doch zugleich auch Essayist Journalist und Satiriker Kein anderer deutscher Lyriker wurde so oft bersetzt wie Heine Er machte die Allt

  • Title: Shakespeares Mädchen und Frauen
  • Author: Heinrich Heine
  • ISBN: 0543897125
  • Page: 129
  • Format:
  • 1 thought on “Shakespeares Mädchen und Frauen”

    1. William Shakespeares Theaterstücke zählen heute zu den beliebtesten Theaterstücken weltweit und ihr Autor genießt Weltruhm. Das war nicht immer so. Heinrich Heine verweist auf eine seit 1800 Jahren bestehende Rivalität, ja Feindschaft, zwischen Kunst und Religion, "zwischen Griechenland und Jerusalem zwischen dem Leben im Geiste und dem Geiste im Leben". Auch William Shakespeare hatte unter der puritanischen Herrschaft zu leiden und sein Name erlosch "für lange Jahre im Andenken des Volks" [...]

    2. Wie zu erwarten, eine meisterhafte Bildergalerie, von der Kassandra, über Kleopatra bis zur Julia, Historisches und Poesie bunt gemischt, dem großen Vorbild aus England folgend, und aufgrund der Shakespeare-Bewunderung auch mit weniger Spott und Hochmut geschrieben als andere Werke von Heine, außer natürlich an den Stellen, in denen er (fast) alle anderen Shakespeare-Interpreten aufs Korn nimmt, aber hab ich erwähnt, dass es trotzdem meisterhaft geschrieben ist?

    3. Ein ausgezeichnetes Buch, scharfsinnig, witzig, aufklärend. Vordergründig eine Besprechung der schönen englischen Stiche, von Heine aus Geld- und Rivalitätsgründen kurzfristig übernommen, beschenkt er den aufmerksamen Leser nicht nur mit Informationen zu Shakespeare und dessen Schaffen, sondern auch zur Shakespeare-Rezeption und zu den politischen Verhältnissen in verschiedenen Ländern und Zeiten, zu Dichterkollegen und Philosophen, und nicht zuletzt zu seiner eigenen Biografie. Engländ [...]

    4. Eine überblicksartige Beschreibung und Interpretation von Heinrich Heine der weiblichen Protagonisten in Shakespeares Werken hier neu aufgelegt, visuell mit englischen Stichen der Damen angereichert.Als Einstieg in diese Materie meiner Ansicht nach gut geeignet.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *